Splatoon 2 Fehler

Splatoon 2 Fehler: 2618-0516. So werdet ihr ihn los!

Ihr habt euch gerade Splatoon 2 gekauft und wolltet los ballern und bekommt einen Fehler?

Ihr habt das Tutorial gemacht, ihr habt die Menüs gecheckt und kurz vor der Action bekommt ihr einen 2618-0516 Fehler oder etwas ähnliches.

Ich bin kein Netzwerktechniker. Aber ich denke, ich kann versuchen euch zu erklären, warum der Fehler auftritt und wie ihr ihn los werdet.

Der Fehler

Splatoon 2 ist ein Online-Multiplayer-Spiel. Das bedeutet, eure Switch muss mit anderen Switch-Konsolen reden, um das Spiel zu ermöglichen.

Dazu kommuniziert sie über sogenannte „Ports“. Viele Router (das Ding, das vermutlich das WLAN bei euch macht) blockieren allerdings die nicht unbedingt notwendigen Ports, weil sie eine zusätzliche Möglichkeit für Angriffe gegen euer System sind.

Damit Splatoon 2 also richtig funktionieren kann, muss die Switch jedoch über die benötigten Ports kommunizieren können.

Die Lösung 1: DMZ einrichten

DMZ (demilitarized zone) heißt der Streifen zwischen Nord- und Südkorea. So heißt aber auch die Anweisung an euren Router, bestimmte IP-Adressen (und damit Geräte) nicht zu behindern.

Ihr müsst dafür die IP eurer Switch rausfinden, oder noch besser: Eine feste IP dafür einrichten. Wie das geht, steht hier. Eine IP-Adresse fängt meistens mit 192.186. an und hat noch zwei Zahlen dahinter.

Dann geht ihr in die Einstellungen eures Routers. Wenn ihr die nicht kennt, am besten folgendes Googlen „Router [Name eures Internet-Anbieters] Adresse“. In den Einstellungen sucht ihr die DMZ-Einstellungen und tragt die Adresse der Switch ein.

Geht nicht? Verdammt. Nicht jeder Router hat die Möglichkeit eine DMZ einzurichten. Dann müssen wir Plan B machen.

Die Lösung 2: Hardware

Ja, es gibt noch andere Lösungen wie die manuelle Freigabe von Ports. Allerdings habe ich das noch nie wirklich hinbekommen und es ist ein mega Gefrickel.

Was dann noch bleibt sind drei Optionen.

  1. Ihr kauft euch einen neuen, gescheiten Router wie eine Fritzbox. Das ist ohnehin eine gute Investition, weil oft das WLAN dadurch besser wird.
  2. Ihr kauf euch einen WLAN-Router und hängt den hinter den bestehenden Router. Dann macht ihr ein neues WLAN. Das hat bei mir bei Splatoon 1 bestens geklappt. Ich kann es aber weder genau erklären noch garantieren.
  3. Ihr kauft euch einen LAN-Adapter für die Switch. Damit habt ihr auch gleich noch eine bessere Verbindung beim Zocken. Profis zocken eigentlich ohnehin nicht über WLAN. Laut Bewertungen bei Amazon funktioniert z.B. der Adapter von Rankie für die Switch.

Viel Glück und: Stay Fresh!

22 Kommentare

    1. Su Nintendo lascia connessione automatica sul router vai su impostazioni clicca su NAT e deve esserci ilDMZ clicca sopra attivalo e inserisci l’ip completo ad esempio dovrebbe esserci 192.168.2.0 modifica l’ultima cifra con quelle che ha impostato la nintendo

    1. Nein ich habe Inklinge auf dem Platz und meine Internetverbindung sollte gehen jedoch wenn ich ein Spiel machen will steht immer Probleme mit der Datenübertragung

  1. Ich habe eine Fritzbox und ich kriege trotzdem den Fehler, außerdem gibt es bei der Fritzbox keine DMZ Einstellungen 🙁
    Was soll ich tun?

  2. Hi ich habe kein fritzbox oder Co. Des wegen nutze ich mein Handy als mobilen Hotspots und habe das Problem auch und weiß nicht weiter

  3. Ich hab Methode 1 probiert, finde auch alle Einstellungen und hab die

    IP Adresse
    Subnetz-Maske
    Gateway

    Primärer DNS-Server
    Sekundärer DNS-Sektor

    eingegeben und es funktioniert einfach nicht.

    1. ich habe dasselbe Problem.. komisch nur das es für 4 -5 games geht, dann aber ein ehulbe stunde nicht mehr..
      immer wenn splatoon die Karten austauscht, hab ich nicht den aktuellen Fortschritt, dann kommt wieder Fehlercode xyxy – xxyx…. auch wenn ich mit der switch vor den Router sitze und vollen empfang habe.. bugt es =(

  4. Hallo…die Konsole meines Sohnes hat Splatoon vorinstalliert..seit einem Tag kommt beim Spiel immer…keine Internetverbindung..er kann nicht online spielen obwohl die Verbinung hervorragend ist…bitte um hilfe

  5. Hallo,
    wir hatten das Problem bis eben auch und konnten es lösen.

    Bei uns lag es an dem NAT-Typ, der im Wesentlichen durch den Provider bestimmt wird. Ihr könnt den NAT-Typen eurer Verbindung an der Switch überprüfen, indem ihr über Einstellungen/Internet auf den Verbindungstest klickt. Hier gibt es eine Zeile an der NAT-Typ steht. Wenn ihr nicht mindestens „B“ oder „A“ habt, seid ihr von dem Problem betroffen. Umso höher der Buchstabe umso restriktiver eure Internetverbindung. Bei T-Online Kunden üblicher Weise kein Problem, die sind NAT-Typ B.

    Da wir bei RWE-Highspeed sind, waren wir NAT-Typ „D“. Das lässt sich bei diesem Provider nur lösen, indem man für 3€/Monat eine „dynamische öffentliche IP-Adresse“ hinzubucht. Dann ist man automatisch NAT-Typ B und es funktioniert. Wenn man darüber hinaus in der FritzBox noch die Switch als „Exposed Host“ angibt (was aber nicht erforderlich ist und ein vermeidbares Sicherheitsrisiko darstellt) ist man sogar NAT-Typ A.

    Bei uns kam dann noch erschwerend hinzu, dass wir bereits eine „dynamische öffentliche IP-Adresse“ hatten und es anfänglich trotzdem nicht funktionierte. Das lag daran, dass unsere FritzBox zwischenzeitlich mal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt wurde und dadurch die Konfiguration der „dynamische öffentliche IP-Adresse“ verloren gegangen ist. Wir haben uns dann an die Hotline gewandt und die „dynamische öffentliche IP-Adresse“ wieder eintragen lassen und seitdem funtioniert es einwandfrei.

    Abschließend noch ein Hinweis für HardCore-Netzwerker.
    Falls es bei euch nicht funktioniert, aber bei einem Freund, dann besteht grundsätzlich die Möglichkeit zwischen den Routern einen IPSec-Tunnel (VPN) einzurichten. Dann würde eure Switch über euren (NAT-Typ D) Router über den Tunnel auf den Router des Freundes zugreifen und von dort mit NAT-Typ B ins Internet gehen. Das wäre das Nächste gewesen was ich ausprobiert hätte – war aber erfreulicherweise nicht notwendig. Ggf. benötigt man hierfür auch ein DynDNS-Account für beide Router. Das aber nur als Hinweis in welche Richtung man noch denken könnte.

    Viele Erfolg.

  6. DMZ mit einem Router ist ein ordentliches Sicherheitsrisiko
    Hier ist Nintendo gefragt eine ordentliche Lösung zu finden, selbst Portfreigaben sind heutzutage eigentlich nicht mehr notwendig, da dies alles über UPnP gesteuert werden kann.

    Gerade wenn man mehrere Geräte hat sind statische Portweiterleitungen auch nicht umsetzbar, da ja statisch nur einer IP ein Port weitergeleitet werden kann. Beim PC braucht man schon ewig keine Portfreigaben mehr, wenn UPnP aktiv ist.

    Wenn schon DMZ, dann entweder mit 2 Routern oder separates Netzwerk (WLAN) für die DMZ, das aber nicht auf die anderen IPs zugreifen darf.

    1. Ich habe wlan volle Balken komme noch nicht mal in die Lobby dan habe ich beide ausprobiert ging nicht.als ich das noch nicht gemacht hatte Kamm ich noch in die lobby

  7. Ja mit mein WLAN Router funktioniert das online spielen aber für unterwegs will ich von mein Handy hotspot geben und da kommt dann der Fehler Code gibt es beim Handy auch eine DMZ oder was soll ich da tun? bitte um hilfe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.