Was ist die Nintendo Switch?

Die Gerüchteküche brodelte lange. Und lange hatten wir nur einen Codenamen „NX“. Unter den zahlreichen Gerüchten zur Nintendo NX gab es auch eines, dass Nintendo einen Hybriden aus Heimkonsole und portabler Konsole planen würde.

Und das stellte sich dann auch als wahr heraus. Die Nintendo Switch, wie sie schließlich benannt werden sollte, kann man zuhause in eine Dockin-Station stecken und am Fernseher zocken. Oder man befestigt die zwei Controller-Teile rechts und Links am Gerät selbst und nimmt einfach die ganze Konsole mit.

Nintendo-Konsolen sind immer etwas ganz Besonderes. Sie sind einerseits Spielzeuge. Denn sie sind zum Spielen da. Andererseits sind sie aber auch schön verarbeitet und fühlen sich gut an. Nintendo steht für kindgerechtes Spielen mit genauer Kontrollfunktion für Eltern und bunten Spieletiteln, die für Kinder geeignet sind. Andererseits sind es aber auch genau diese Spiele, die jung gebliebene Erwachsene Fans seit Generationen begeistern. Und schließlich ist Nintendo eine der kreativsten Firmen der Welt. Mit jeder Konsole erfinden sie eine neue Technologie, die das Spielen auf völlig neue Art ermöglicht. Mit der Switch ist es die Möglichkeit, innerhalb von Sekunden zwischen Wohnzimmer-Modus und Unterwegs zu wechseln. Außerdem sind die Controller wieder mit neuartiger Technologie ausgestattet, die völlig neue Möglichkeiten bieten, gerade für Casual Gamer.

Beim Preis lässt sich Nintendo dieses Mal nicht lumpen. Rund 330 Euro sind für die Konsole fällig, ohne Spiel im Bundle.

Dafür hat Nintendo jedoch schon bereits für 2017, das Launch-Jahr, großes mit der neuen Konsole vor. Zum Launch gibt es bereits ein Spiel der legendären Zelda-Reihe, ein Mario wurde bereits angekündigt und auch den extrem spaßigen Multiplayer-Shooter „Splatoon“ wird es noch in diesem Jahr für die Konsole geben.